Allgemein

Bloggst du schon?!

Das Bloggen ist eine Geschichte voller Missverständnisse! Die Einen denken, dass alle Blogger sich mit Mode und Make up beschäftigen und die Anderen glauben, dass man tausende Sachen geschenkt bekommt und quasi nichts dafür tun muss.

Als ich vor fast zwei Jahren mit dem Bloggen angefangen habe, war ich mehr als unsicher. Soll ich das wirklich machen? Natürlich wusste ich vorher, dass es nicht nur Vorteile mit sich bringen würde, so viele Dinge über mich preiszugeben. Kein Facebook-Like oder gepostetes Bild, verrät so viele private Details wie ein Blog. Mittlerweile ist es, dank der Kommentare und Reaktionen aus meinem Freundes- und Bekanntenkreis, keine so einseitige Veranstaltung mehr und dank der Statistiken habe ich eine ungefähre Vorstellung davon, wie viele Leute ich durch meine Artikel bespaße.

Das Bloggen war für mich ein sehr guter Weg, Gedanken zu ordnen und Ballast abzuwerfen. Dazu muss ich nicht jedes Mal etwas Negatives aufschreiben, im Gegenteil. Es ist wunderbar schöne Erlebnisse hier festzuhalten und sich die Beiträge nach einiger Zeit wieder durchzulesen. Wie eine kleine Reise in die Vergangenheit. Ich habe es noch nicht einen Tag lang bereut meinen Blog gestartet zu haben. Irgendwann kamen dann natürlich auch die Angebote Produkte zu testen, was mich persönlich sehr gefreut hat. Natürlich habe ich nicht jede Anfrage angenommen, manche Firmen waren mehr als unverschämt, bei Anderen hat die Konstellation der Produkte auch einfach nicht so gepasst.

Für mich persönlich stehen weder Geschenke, noch Geld im Vordergrund, sondern der Spaß am Schreiben. Manchmal bemerke ich natürlich in den Blogger-Gruppen auf Facebook, dass mein eigener Blog im Vergleich zu vielen Anderen wirklich klein ist, geradezu unbedeutend. Der Ehrgeiz mich zu verbessern und irgendwann viele Menschen mit meinen Texten zu unterhalten, treibt mich immer weiter an und manchmal muss ich mich selbst etwas zurücknehmen, aber im Grunde ist das Bloggen ein Hobby wie Ski fahren oder Tennis spielen.

Habt ihr auch einen eigenen Blog oder eine Facebook- oder Instagramseite auf der ihr regelmäßig aktiv seid? Erzählt mir doch, was euch dazu gebracht hat einen eigenen Blog zu starten!

Advertisements

17 Gedanken zu „Bloggst du schon?!“

  1. Tja ja wir Blogger haben es auch nicht leicht. Meine Freunde sagen auch nach über 3 Jahren noch, dass sie es toll finden, was ich alles geschenkt bekomme. Die Arbeit die dahinter steckt, wird oft nicht gesehen.
    Liebe Grüße
    Andrina

    Gefällt 1 Person

  2. Sehr spannend mal zu lesen wie es anderen so mit dem Blogger ergeht. Ich bin seit 2008 bzw auf dem jetzigen Blog seit 2010 dabei und habe angefangen um einfach mit anderen Leuten ins Gespräch zu kommen. Mittlerweile Blogger ich, um anderen Motivation und Mehrwert zu geben und stecke da super viel Zeit rein. Ich liebe es aber auch einfach 🙂
    Liebe Grüße
    Sarah

    Gefällt 1 Person

  3. Hallo liebe Jasmin,
    vielen Dank für diesen tollen Beitrag! Ich fühle genauso wie du. In unserer Gesellschaft ist es irgendwie immer noch so, dass man komisch angesehen wird, wenn man einen Blog oder Instagram aktiv betreibt. Ich selbst habe meinen Blog http://www.storiesofablonde.de und den dazugehörigen, gleichnamigen Instagramkanal im Juli letzten Jahres gestartet. Ebenfalls wegen der Liebe zum Schreiben und Fotografieren!
    Auch in meiner Familie werde ich wegen dieser Leidenschaft leider nur belächelt und teilweise sogar kritisiert. Aber das ist mir mittlerweile egal. Ich bin stolz auf das was ich tue und stolz dass von anderen Bloggern und Freunden so viel positives Feedback kommt!
    Dein Blog ist wirklich sehr schön und ich werde definitiv wieder kommen!

    Liebe Grüße,
    Barbara

    Gefällt 1 Person

  4. Bei uns war es tatsächlich so, dass wir (meine Tochter und ich) schon 5 Jahre Produkte testeten und meine Tochter dann irgendwann meinte, sie macht jetzt einen Blog auf🤷‍♀️ Ich hatte gar keinen Schimmer… aber wir haben völlig ohne Druck angefangen und sind voriges Jahr erst umgezogen zu WordPress. Da wir beide voll arbeiten, bleibt es ein Hobby. Wenn mein Mann 2019 endlich Rentner ist und mir (so hoffe ich) etwas Arbeit im Haus abnimmt, dann möchte ich öfter reisen und darüber bloggen, das kommt leider alles zu kurz. Was Kooperationen angeht, da sind wir zufrieden. Familie und Freunde freuen sich mit uns, aber so außerhalb begegnet einem auch Neid, hätte ich nicht erwartet. Aber inzwischen lässt mich das kalt 🙂

    Gefällt mir

  5. Ich habe vor über 6 Jahren mit Bloggen aus Spaß angefangen. Ich habe da einfach ein paar meiner gekauften Produkte vorgestellt. Dann hab ich ein paar Blogger kennen gelernt und mein Blog wurde zu einem Produkttesterblog.. Dann bekam ich Kinder und es wurde immer mehr zu einem Familienblog. Jetzt denke ich, dass ich diese Richtung weiterhin beibehalten werde. Nur zusätzlich mit Berichten über meine Hobbys etc. Also mehr Privates 🙂 Würde mich freuen, wenn du vorbei schauen würdest.
    Liebe Grüße
    Tanja von http://www.tanjaseverydayblog.com

    Gefällt 1 Person

  6. Ich wollte früher immer Journalistin werden, habe dann aber einen ganz anderen Berufsweg eingeschlagen. Durch das Bloggen bin ich nun doch noch zum Schreiben gekommen. 🙂
    Viele Grüße
    Kathrin

    Gefällt 1 Person

  7. Größer, weiter, höher – besser. Wir lassen uns so oft von Zahlen oder „Erfolgen“ anderer verunsichern oder beeindrucken. Ich finde es super, dass es bei vor allem auch Ansporn ist. Gerne würde ich von mir behaupten können, dass ich mich nie negativ davon beeinflussen lasse, aber ich gebe mir Mühe.
    Zum Bloggen gekommen bin ich eigentlich durch meine chronische Erkrankung, durch die Tatsache, dass das was ich habe so unendlich selten ist und ich der Meinung bin, dass noch etwas Aufklärungsarbeit geleistet werden muss, wenn es um das Thema chronisch krank oder herzkranke Menschen geht.
    Mittlerweile schreibe ich auch einfach viel über meinen Alltag, ich möchte zeigen was/dass alles möglich ist und man ein „normales“ erfülltes Leben haben kann…vielleicht gibt es ja dem ein oder anderen Mut oder ich kann etwas meiner positiven Einstellung abgeben! 🙂
    Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende.

    Liebste Grüße ❤

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s